Vegablum – Die fleißigen Blümchen

Vegablum – Die fleißigen Blümchen


Die fleißgen Blümchen von Vegablum, das sind Danny & Stephan, haben das Unternehmen im November 2015 gegründet. Beide leben aus ethischen Gründen vegan und haben sich schon vor Ihrer Gründung für den Tierschutz eingesetzt, sie waren unter anderem mit ihrem Verein Veganice unterwegs und haben an Demos und veganen Veranstaltungen teilgenommen.
Die vegane Lebensweise fiel den beiden von Anfang an sehr leicht, nur der vegane Met, der fehlte irgendwie. Also haben die beiden angefangen mit selbstgemachten Löwenzahnhonig zu experimentieren und ihre ersten 6 Gläser an einem Infostand verkauft.
Von dem Tag an baute sich das Unternehmen langsam aber stetig auf und auch heute lassen die beiden keine Gelegenheit aus, um auf veganen Veranstaltungen und Messen darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig eine vegane Lebensweise für Tier, Mensch und die Umwelt ist. Um selbst mit Vegablum einen Beitrag für die Tiere zu leisten, werden bekannte Lebenshöfe mit Patenschaften unterstützt.

Vegablum macht mit ihren veganen “Honig”-Produkten darauf aufmerksam, dass auch die Züchtung der Honigbiene und die Honigproduktion zum Bienensterben beiträgt.

Ursprünglich waren die Bienen ein Volk, das in der freien Natur gelebt hat, die Wildbienen. Der Honig wird zum Überwintern gebraucht, damit das Bienenvolk im Frühjahr wieder ausschwärmen kann um die Blumen zu bestäuben. Eigentlich ganz einfach, wäre da nicht der Mensch, der irgendwann das “flüssige Gold” entdecke und den Bienen dieses wegnahm.

Die fleißigen Blümchen haben ein umfangreiches Sortiment entwickelt, dazu zählen 21 Sorten wie z. B. Löwenzahn-Vanille oder Apfel-Chili. Die ausgefallensten Kreationen findet ihr im Online-Shop von Vegablum. Diese Sorten werden nun nach und nach alle biozertifiziert und mit fairem Rohrohrzucker hergestellt. Die Etiketten sind ebenfalls vegan und aus ökologischem Graspapier.

Auch gibt es veganen Honigwein im Sortiment, der ebenfalls biozertifiziert wird und weitere Produkte wie veganer Honiglikör sind geplant. Die VerbraucherInnen können mit ruhigem Gewissen schlemmen, unterstützen nicht mehr die Massentierhaltung und haben trotzdem ein tolles Produkt, das sie zum Kochen, Backen, Süßen oder einfach als Brotaufstrich verwenden können. Durch den Einsatz von fairem Zucker wird mit dem Kauf der Produkte ebenfalls der faire Handel und dadurch die Menschen unterstützt.

Die Honig-Alternative kann zum Kochen, Süßen, Backen oder einfach als Brotaufstrich verwendet werden und somit den Bienenhonig komplett ersetzen. Durch die vielen unterschiedlichen Sorten ist in unserem Sortiment für jeden Geschmack etwas zu finden.

Im Betrieb wird Ökostrom genutzt und auf Recyclingpapier gedruckt. Pakete für Endkunden werden in recycelten Materialien verpackt wie benutzte Kartons und Zeitungspapier. Auf den Einsatz von Plastik wird verzichtet, wo immer es möglich ist, so benötigen wir weniger Produktionsrohstoffe, was eine geringere Müllbelastung mit sich bringt.

Internetseite: www.vegablum.de
Vegablum hat sich in der Kategorie “profit” beworben.


Grüne Helden Förderpreis 2019
Du hast ein öko-soziales Herzblut-Projekt am laufen, dass nicht älter als fünf Jahre ist (“sieben Jahre bei non-profit”) oder bist mit Deiner Idee noch in der Konzeptionsphase? Dann her damit.
Zu gewinnen gibt Patenschaften für Marketing, Bedarfsanalysen, Finanzierungsberatung und Messeauftritte – alles von gestandenen Unternehmern, die der kommenden Generation die Hand reichen und Dein Business so richtig nach vorne bringen können. Gesamtwert von 20.000 Euro.
Bewerben kannst Du Dich Online noch bis zum 30. Juni 2019 unter: www.grueneheldenaward.de


Flattr this!