Wie wichtig ist Social Media für Unternehmen der grünen Branche?


Rund zwei drittel aller Unternehmen in Deutschland, bei kleinen und mittleren Unternehmen ist das Engagement sogar noch höher, nutzen bereits die Sozialen Medien wie Facebook, Twitter, YouTube, Google, Xing und Co. als weiteres Marketinginstrument. Dies belegt eine Studie des Deutschen Institut für Marketing 2011.

Von den Unternehmen die noch nicht in den Social Medien aktiv sind plant jedes zweite den Einsatz in der Zukunft.

Für 76,5 Prozent der befragten Unternehmen steht die „Kundenbindung“ an erste Stelle, gefolgt von „Steigerung der Marken- / Produktbekanntheit“ (70,9 Prozent), zur „Unterstützung ihrer Marketingaktivitäten“ (64,2 Prozent), Verbesserung des Marken- und Produktimages (58,6 Prozent) und „Neukundengewinnung“ (53,4 Prozent). Eine „Steigerung des Umsatzes“ (4,9 Prozent) durch Social Media spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

Knapp 53 Mio. Menschen in Deutschland sind über 14 Jahre alt und verbringen im Schnitt 24 Stunden pro Monat im Web.

Die Verbraucher selbst vertrauen einer „Empfehlung durch einen Bekannten“ (90%) mehr als den klassischen Marketinginstrumenten.

Das Internet ist die Plattform für Information, Kommunikation und Konsum und heute vorallem auch der Ort an dem soziale Kontakte aufgebaut und gepflegt und Informationen geteilt werden.
Richtig eingesetzt bieten Sozialen Medien ein zusätzliches, zeitgemäßes Kommunikations- und Marketinginstrument bei dem ein Unternehmen mit der Zielgruppe unmittelbar und auf Augenhöhe kommunizieren kann. Nutzer können als Markenbotschafter fungieren und Freunde von ihren positiven Erfahrungen mit einer Marke berichten.


Die Daten basieren auf einer Studie des „Deutschen Institut für Marketing“ DIM – Dezember 2011

Flattr this!