Grüne Filme – Skandale, Wahrheiten und Visionen


Unter dem Motto „nachhaltiges Kino“ hat die Redaktion des Online-Portals Utopia zusammen mit ihrer Community vor einiger Zeit die besten „grünen“ Filme und Dokumentationen zusammengestellt. Die empfohlenen Filme sind alphabetisch nach Schwerpunkthemen wie Atomkraft, Erde, Ernährung, Gentechnik, Klimawandel, Philosophie, Plastik und Unternehmen geordnet und unter der Internetadresse aufzurufen. „Das ABC der besten grünen Filme“

Auf der Linkliste findet man den mit dem Filmpreis ausgezeichneten Streifen „Darwins Alptraum“ oder den Klassiker zum Klimawandel „Eine unbequeme Wahrheit“ von und mit Al Gore, skandalöse Dokumentationen über die Lebensmittelvernichtung wie „Taste the waste“ sowie den Film über den exzentrischen Alt-Hippie und Großfarmer John der in „The Real Dirt on Farmer John“ trotz Rückschläge an seiner Mission festhält. Viele positive Vorschläge dokumentieren die Schönheit unseres blauen Planeten wie der Streifen von Coline Serreau „Der grüne Planet“ oder überzeugen wie bei „Home“ das es noch nicht zu spät ist.

Von den meisten Beiträgen können unter „You Tube“ Trailer abgerufen werden. Einige Vorschläge sind auch wie „Warum das Elektroauto sterben musste“ die NDR-Doku „Weichmacher“ (Wussten Sie, dass laut Umweltbundesamt nahezu 50 % aller Männer in Deutschland unfruchtbar sind?) oder auch die Arte-Doku „Plastik über alles“ komplett online anzusehen.

Flattr this!